7 Tage; an meiner Seite#5

Eine Woche, die viel zu schnell umging.
Ihr kennt das sicher, oft kommt einfach das Leben dazwischen und man findet einfach keine Zeit mehr für irgendwas. Das ist auch der Grund, warum heute erst der Blog online geht.

Das Leben lebt und oft kann man das gar nicht kontrollieren. Hier ein Geburtstag, da eine Veranstaltung und normale Dinge wie arbeiten gibt es da dann ja auch noch.

Meine Woche startete eigentlich sehr ruhig. Es war irgendwie die Ruhe vor dem Sturm. Ich ging normal zur Arbeit und machte meine 40 Stunden Woche. Doch Montagnachmittag schon fing es dann an. Meine Kollegin meldete sich krank. Gäste mussten angerufen werden teils würde Ihnen abgesagt und, teils wurden sie nur verschoben. Dies war eigentlich gar nicht so schlimm, dadurch bekam ich mehrere Beauty-Anwendung dazu.

Nach der Arbeit ließ ich in dieser Woche mehrere DIY Blogs. Schon am Montagabend entdeckte ich meine Bastelleidenschaft in mir wieder. Ich beschloss dieses Weihnachten viel selbst zu machen und ging gleich die nächsten zwei Tage für meine Vorhaben einkaufen.

Ich entdeckte ein cooles „Rezept“ für Badekugeln mit getrockneten Rosenblättern und eins um Duftkerzen selbst herzustellen

Badekugeln:
Zutaten :
• 400 g Natron
* 100 g Speisstärke
* ca. 100 ml. neutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
* 200 g Zitronensäure
* Getrocknete Rosenblätter und Lavendelstängel
* 2 Tl Honig
* Himbeersaftpulver, je nach gewünschter Farbintensität dosieren

Vorgehensweise:
1. Zunächst werden alle festen Zutaten aus dem Badekugeln-Rezept miteinander in einer Schüssel gemischt.Solltest du feste Pflanzenfette benutzen, müssen diese zunächst in einem Topf langsam zum Schmelzen gebracht werden. Zum Beispiel Kakaobutter.
2.Danach gibst du die flüssigen Zutaten hinzu und knetest alles zu einem Teig. Nicht aber die Lebensmittelfarben. Die kommen im nächsten Schritt dran.
3.Je nach dem, wie viele Farben du haben möchtest, teilst du die Masse in die Anzahl in die entsprechenden Portionen in separate Schüsseln ab und gibst die jeweils gewünschte Lebensmittelfarben hinzu.
4.Knete nun nochmal alle Zutaten gut durch. 5.Jetzt kannst du den Badekugelteig entweder schön rund von Hand in die gewünschte Form rollen oder Formen nutzen und Ausstecher machen. Wenn du noch Dekor wie hübsche Blüten hinzufügen möchtest, ist auch jetzt der richtige Zeitpunkt. Am besten rollst du die Badekugeln in die getrockneten Blütenblätter hinein oder streust sie auf die Förmchen obendrauf.
6.Wenn du den ganzen Teig verarbeitet hast, bist du eigentlich schon fertig. Bevor du in die Wanne springst, wollen die Badekugeln allerdings für einige Tage trocknen oder für rund 2 Stunden bei 50 Grad in den Ofen.

Duftkerzen:
Zutaten:
• Wachsreste oder Kerzenwachsgranulat
* Kerzendocht
* Formen zum Befüllen
* Kochtopf mit Wasser
* kleines, erhitzbare Schüssel
* eventuell Wachsfarbe
* Schere
* Holzstäbchen oder Rouladenspieß
* Duftaroma

Vorgehensweise:
1.Wachs und die gewählte wachsfarbe in einem Wasserbad schmelzen.
2. Formen vorbereiten in dem man ein Holzstäbchen quer über die gewünschte Form legt und den Kerzendocht daran fest Knoten.
3. Hat man dies bei all seinen Formen durchgeführt, fügt man den gewünschten Duftaroma hinzu.
4. Kerzenwachs in die Vorbereiteten Formen Gießen und trocknen lassen.

An sich klingt beides ja einfach nach zu basteln, doch trotzdem bin ich wirklich gespannt, wie es mir gelingen wird 🙂

Ich werde euch die Ergebnisse auch mitteilen und euch sagen, ob es wirklich einfach war oder ob es eine Riesen Sauerei gegeben hat 😀

Am Mittwoch müsste ich dann schon am Abend meine Tasche packen, da es für mich am Wochenende zu einem Mädels Trip nach München gegangen ist.

Donnerstagabend war meine Schwester, dann bei mir damit ich ihr die Nägel für unseren kleinen Trip nach München mit Shellack schön mache. Imprinzip eine schnell Nummer, doch leider ging ihr Schellack vom letzten Mal noch sehr schwer ab, was es dann in die Länge gezogen hat.

Und Freitag dann ging es richtig los. Erst bis 19 Uhr arbeiten und dann holte ich meinen Freund ab und es ging für uns Richtung Kirmes, sammelten noch meine Freundin und ihren freund ein, da sie mit zu Mädels Trip mit gekommen ist. Leider waren wir nicht ganz so schlau … wir blieben, bis um halb 11 auf der Kirmes so das wir drei dann erst um 11 bei mir zu Hause ankamen. Doch um halb zwei hätten wir wieder aufstehen müssen, um unser Mädels Wochenende endlich zu beginnen. Na ja, so dachten wir uns, also OK gut es lohnt jetzt eh nicht mehr zu schlafen und schauten uns einfach einen Film an. Ein sehr großer Fehler, denn durch den Samstag müssten wir uns so echt kämpften. Es gab müde Phasen, überdrehte Phasen, Phasen in welchen die Augen brannten und Phasen ein den wir schwitzen und feierten. Also durchmachen empfehle ich niemanden. Trotzdem hielten wir durch, bis Samstagabend um 11 wo wir dann aber auch tot ins Bett fielen und sofort einschliefen.

IMG_6657

München und das was wir gesehen haben ist wirklich schön. Die Bauwerke und dessen Schwarm machen schon wirklich viel aus und tragen zu einer tollen Stimmung bei.
Viele Fotos habe ich leider nicht, da es wirklich ein Wochenende war mal nur für uns. Ich hoffe ihr verzeiht mir das 🙂

IMG_6663

Jetzt sitzen wir schon wieder im Auto und fahren Richtung Heimat. Es war ein tolles Wochenende mit Shopping, Spa und vielen Eindrücken. Bestimmt werden wir nochmal zurück nach München und in das Hotel Mariott kehren doch dann einfach ein paar Tage länger.

Das Mariott, ist an sich ein tolles Hotel, man kommt rein und sieht als Erstes eine beeindruckende Eingangshalle. Modern mit einem gewissen Cham. Das Zimmer war leider etwas ab gewohnt. Flecken im Teppich sowie ein Loch im Lacken ist eigentlich unakzeptabel für ein so teures Hotel, doch es war wirklich sauber und auch das Zimmer war liebevoll zusammengestellt und in den Betten könnte man mehr als gut schlafen. Ob es jetzt daran lag, dass wir unglaublich müde waren oder wirklich an den Betten kann ich aber ehrlich gesagt nicht so wirklich sagen 😀 Das wirklich tollte am Hotel, war der Spa, es gab ein tolles Schwimmbecken so wie ein kleines Becken mit schön warmen Wasser. Sowie eine Sauna und ein Dampfbad. Auch hier stach mir wieder die Sauberkeit ins Auge alles wirklich sehr schön gepflegt.

Das Hotel würde ich nochmal besuchen, da auch die Anbindung in die Stadt wirklich gut war und Preis Leistung einfach stimmten. Allerdings würde ich beim zweiten Aufenthalt, in diesem Hotel, sagen, wenn mir Dinge wie Löcher auffallen.

Nun wünsche ich euch eine Weitere tolle Woche.

In liebe, eure Jasmin

Motto der Woche: Das leben Lebt

Wünsche für die nächste Woche: Entspannter alles anzugehen

Überraschung der Woche:

IMG_6663

Produkt der Woche :

IMG_6567

WAS erwartet dich in der nächsten Woche:DIY und Wochenrückblick

Quelle:https://www.talu.de/duftkerzen-selber-machen/, http://www.femelle.ch/lifestyle/selbermachen/badekugeln-selber-machen-rezept-und-anleitung-2240#anleitung
Advertisements

2 Gedanken zu „7 Tage; an meiner Seite#5“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s